Rinderleber ist mild und bestens geeignet …

Tiroler Leber

Ok! Das stimmt so nicht wirklich. Man sollte die Rinderleber mindestens eine Stunde in Milch einlegen um den Geschmack zu mildern und die Bekömmlichkeit zu verbessern.

Zur Vorbereitung sollte die Leber sorgfältig von Gefäßen und Bindegewebe befreit und gehäutet werden. Dazu kurz mit heißem Wasser abbrühen, wodurch die Haut leichter abzuziehen ist.

Damit Leber nicht zäh wird, darf sie nur kurz gegart und erst im Nachhinein gesalzen werden.

Leber wird meist gebraten, kann aber auch gebacken, frittiert oder gedünstet werden.
Sie wird auch als Bestandteil von Pasteten, Terrinen, Füllungen, Leberwurst und von Leberknödeln sowie Leberspätzle verwendet.

Mahlzeit!

Jetzt genug der Schwärmerei und der Theorie. Folgend nun das Rezept. Ich wünsche viel Erfolg beim Kochen.

Hat es geschmeckt? Gibt es Anregungen? Für Mitteilungen steht am Ende die Kommentarfunktion zur Verfügung!

Tiroler Leber

Zarte & saftige Rinderleber, vereint mit Speck, Apfel und Zwiebel. Kräuterkartoffel in Butter geschwenkt. Was braucht man mehr?
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung20 Min.
Leber einlegen1 Std.
Gesamt35 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: internationale Küche
Portionen: 3 Portionen
Autor: Manuel

Zutaten

  • 450 g Rinderleber
  • 2 Stk. große Zwiebel
  • 2 Stk. Apfel süß, säuerlich
  • 6 Stk. große festkochende Kartoffel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 6 Scheiben Speck
  • 1 EL Öl
  • 1/2 Bnd Petersilie
  • 1 TL Zucker
  • 2 El Butter
  • 6 EL Mehl

Zubereitung

Vorbereitungen:
  • Die Leber reinigen, enthäuten und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in eine Schale geben und mit Milch bedecken. Im Kühlschrank ca. eine Stunde ziehen lassen.
  • Die Kartoffeln kochen und schälen. Danach in größere Stücke schneiden.
  • Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und Kräuter hacken. 
  • Die Äpfel waschen, den Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Die Schale kann man lassen oder entfernen, je nach Belieben.
  • Das Mehl in eine größere Schale sieben.
  • Den Ofen auf ca. 80 ° vorheizen
Die Zubereitung
  • Die Leber aus dem Kühlschrank nehmen, etwas abtupfen, auf beiden Seiten pfeffern und in Mehl wenden.
  • Wir stellen nun einen Bräter oder ähnliches Geschirr im vorgeheizten Ofen bereit um die einzelnen Speisen bis zum Anrichten zu lagern.
  • Butter in der Pfanne schmelzen, die Kartoffel-Stücke darin schwenken und kurz anbraten. Danach die geschnittenen Kräuter unterrühren und etwas rösten.
  • Die Kartoffel im Ofen zwischenlagern.
  • Die Zwiebel mit Öl braten und mit Zucker karamellisieren. Ebenfalls im Ofen zwischenlagern.
  • In der Pfanne mit etwas Zucker und Öl die Apfelscheiben rösten und danach ebenfalls im Ofen zwischenlagern.
  • Nun werden die Speckstreifen nach Belieben in einer Pfanne angebraten und mit den anderen Speisen im Ofen zwischengelagert.
  • die Leber in der Pfanne mit Öl kurz auf beiden Seiten braten. Salzen und alles anrichten.

Anmerkung

Wir haben dieses mal Kräuter-Kartoffel serviert. Optimal ist auch Kartoffelpüree.
[the_ad_placement id="inhalt-manuell"]

Mehr Bilder gibt es auf meiner Facebook-Seite
https://www.facebook.com/foodmitei/

Mehr Rezepte gibt es unter:
http://foodmitei.com/category/rezepte/

wie hat der Beitrag gefallen?

verwende die Sterne um zu bewerten!

durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag nicht nützlich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!