5
(7)

Familie Emeder von guenstig-kochen.at und torteninferno.at

Das Treffen beginnt …

Nach einer Anreise von knapp zwei Stunden steht man sich gegenüber. Das Bild von Facebook stimmt und ja die Stimme passt zu dem Hünen der einem gegenüber steht. Die herzliche Begrüßung verspricht einen interessanten Tag!

Wer steckt hinter guenstig-kochen.at, wer ist dieser Franz?

Franz Emeder

Franz Emeder von guenstig-kochen.at sagt über sich selbst:

Ich bin ein Mensch der durch reisen und das Leben gelernt hat Lebensmittel zu schätzen und deren Wert nicht am Preis misst.

Kochen verbinde ich mit:

Leidenschaft, Meditation, Leben und Genuss.

Was ich denke …

Man sollte sich nicht ständig von der Werbeindustrie für dumm verkaufen lassen.
Ich spreche hier von Superfood & Co!

Wir sind am Ort des Geschehens …

Ich bin also angekommen am Ort des heutigen Geschehens. Eine gemütliche und ordentliche Wohnung mit einer gut sortierten, übersichtlichen Küche. Man sieht viele, ja fast unzählige Gewürze, fein säuberlich in Regalen und beschrifteten Dosen geordnet.

Am Herd, befeuert von Induktion, köchelt es bereits. Franz hat begonnen das Gericht, welches wir vereinbart hatten, zuzubereiten. Es wurde ein Gericht ausgewählt das nicht sehr aufwendig scheint aber trotzdem einiges an Raffinesse zu bieten hat.

Wir, so war der Plan, bereiten also Hühnerbeine auf Kokosreis und „Ensalada Ruso“ zu. Die Hühnerbeine wurden teilweise entkleidet und unter der Haut sowie an der Haut gewürzt. Danach im Ofen bei ca. 200° gebraten. Der Reis wurde kurzer Hand in Kokosmilch gekocht und war wunderbar. Franz berichtete mir dass seine Frau Maria keinen anderen Reis mehr isst seitdem sie den Kokosreis probiert hat.

Hervorheben möchte ich aber Ensalada Ruso! Das Rezept findet ihr auf der Seite von Franz Emeder, guenstigkochen.at

zum Rezept Ensalada Ruso

Ich wollte mich eigentlich an der Aktion beteiligen, wurde aber von Franz zum Zusehen vergattert. Dies machte er mir mit den Worten klar: „Ich mach das schon, fühle dich einfach nur wohl“. Das tat ich dann auch.

Wie viele Blogger macht Franz und auch ich die Bilder der Gerichte selbst. (Neider behaupten des Öfteren die wären alle geklaut und auch der Vorwurf einer Kopie wird des Öfteren laut). Ich sehe mir also das Set an und beginne, unter der Küchenführung von Franz, die Teller und alles nötige für die Fotografie sowie Equipment für das Anrichten zusammenzusuchen.

Wenig später war das Essen fertig, angerichtet und am Set aufgebaut. Die Bilder waren schnell gemacht. Das Essen duftete, die Ungeduld wurde groß. Es musste einfach gegessen werden. Wir setzten uns also zum Tisch und genossen mit Maria und der Tochter das üppige Essen.

Es war alles vorzüglich aber wenn ich ehrlich bin hätte ich nur den Ensalada Ruso gebraucht. Der Salat ist ja eigentlich nichts aufregendes. Kartoffel, Erbsen und einiges mehr, aber der Geschmack kitzelt den Gaumen. Obwohl viel Gemüse enthalten ist sollte man ihn nicht essen wenn man sich kalorienbewusst ernähren will. Franz und ich machten an diesem Tag eine Ausnahme.

Neben den sündigen Ereignissen hatten wir sehr intensive, interessante Gespräche über Essen, dessen Zubereitung und Gott und die Welt. Die Zeit (ich reiste so gegen 15:00 Uhr wieder ab) verging wie im Flug. Ich freue mich auf eine Wiederholung dieses Events in meinen Räumlichkeiten und möchte mich für den schönen Tag bedanken.

Franz und Maria sind sehr angenehme Zeitgenossen die dir freundlich begegnen aber auch ihre Meinung direkt und ungefiltert sagen können.

wie hat der Beitrag gefallen?

verwende die Sterne um zu bewerten!

durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen: 7

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag nicht nützlich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!