Huhn, Reis & Gemüse fernöstlich zubereitet …

Huhn war immer frisch verfügbar …

Damals bei Oma am Hof liefen die Hühner frei herum. Wurde eines benötigt hat Opa das geregelt und es war immer frisch verfügbar. Manchmal gab es auch Huhn weil ich mit Pfeil und Bogen herum lief.

Hühner waren damals bei Oma am Hof ein Nahrungsmittel und eine Fleischquelle die freudig herum lief und das Leben genoss, bis Opa eines suchte und erschoss. Ok so brutal war es nicht aber es ging immer schnell. Junge Hühner wurden gegrillt oder geschmort, die alten wurden in der Suppe gekocht und gegessen. Haben sich die Hühner über die Faulheit des Hahnes beschwert besorgte Opa Abwechslung und der Alte tauchte nie wieder auf. Ja so war das damals. Frischer geht es nicht mehr. Angst vor Keimen kannte man nicht denn Opa hatte immer einen Schnaps parat. Für mich nicht aber ab und zu hab ich auch einen erwischt. Das war eine sehr lustige Zeit!

Mahlzeit!

Jetzt genug der Schwärmerei und der Theorie. Folgend nun das Rezept. Ich wünsche viel Erfolg beim Kochen.

Hat es geschmeckt? Gibt es Anregungen? Für Mitteilungen steht am Ende die Kommentarfunktion zur Verfügung!

Butter Chicken auf dem Reisbett

fernöstlicher Genuss aus der heimischen Küche
Zubereitung55 Min.
Marinieren30 Min.
Gesamt1 Std. 25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: internationale Küche
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 405kcal
Autor: Manuel

Ausrüstung | Zubehör

  • Gefrierbeutel
  • ofenfeste Pfanne

Zutaten

  • 8 Stk. Hänchenoberkeulen oder gemischt mit Unterkeulen
  • 1 mal Ingwer ca. 4 cm der Wurzel
  • 4 Stk. Knoblauchzehen
  • 3 TL Garam Masala
  • 2 EL Öl
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 5 EL Butter
  • 200 g Reis
  • 470 ml Brühe vom Huhn oder Gemüse
  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Chili

Zubereitung

  • Hänchen trocken tupfen
  • Ingwer und Knoblauch schälen und würfeln
  • Garam Masala, Öl sowie je die Hälfte Ingwer und Knoblauch in einem Gefrierbeutel geben.
  • das Huhn hinzufügen, Beutel gut verschließen und schütteln um die Marinade gut zu verteilen
  • Das Fleisch ca. 30 Minunten im Kühlschrank marinieren
  • Zwiebel schälen und würfeln und das Huhn aus der marinade nehmen
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen
  • in einer ofenfesten Pfanne 2 EL Butter erhitzen und die Hähnchenteile anbraten
  • Hähnchen danach beiseite stellen
  • 2 EL Butter im Bratfett erhitzen und darin die Zwiebel, den restlichen Knoblauch und den Ingwer glasig braten
  • Reis zugeben, kurz anbraten und mit der Brühe ablöschen
  • Koriander, Kreuzkümmel und Chili zugeben und aufkochen
  • Hähnchen auf den Reis legen
  • 1 EL Butter in Stücken drauf verteilen und alles ca. 20 Minunten im Ofen garen.

Anmerkung

Als Beilage Salat in jeglicher Variation - im Normalfall ist aber keine Beilage nötig. Wir essen es pur!
[the_ad_placement id="inhalt-manuell"]

Mehr Bilder gibt es auf meiner Facebook-Seite
https://www.facebook.com/foodmitei/

Mehr Rezepte gibt es unter:
http://foodmitei.com/category/rezepte/

wie hat der Beitrag gefallen?

verwende die Sterne um zu bewerten!

durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag nicht nützlich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!