Bud Spencer und Terence Hill senden Grüße aus dem „Wilden Westen“

Bohneneintopf

Wer kennt ihn nicht? Den Bohneneintopf aus den alten Western mit Bud Spencer und Terence Hill! Die Stimmung am Lagerfeuer! Ich denke so muss es geschmeckt haben.

Die Zubereitung gestaltet sich sehr einfach. Der Aufwand hält sich in Grenzen. Die Kosten sind moderat. Man kann die Zutaten wie Speck und Wurst gerne etwas abändern. Das Gericht eignet sich sehr gut zur Resteverwertung. Achtgeben sollte man nur mit den scharfen Gewürzen da die Kombination von Chili, Cheyenne-Pfeffer und scharfen Paprikapulver schnell zu scharf werden kann.

Viel Vergnügen beim Nachkochen.

Hat es geschmeckt? Gibt es Anregungen? Für Mitteilungen steht am Ende die Kommentarfunktion zur Verfügung!

Bohneneintopf

Vorbereitung15 Min.
Zubereitung35 Min.
Gesamt50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: internationale Küche
Portionen: 4 Personen
Autor: Manuel

Zutaten

  • 1 Messerspitze Cayenne Pfeffer
  • 1 Spritzer Essig
  • 1 Messerspitze gemahlener Chili
  • 100 g Hamburger Speck auch andere Sorten geeignet
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Prise Kümmel
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 3/4 Liter Rindsuppe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Stk Knacker (Wurst)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Bohnen

Zubereitung

  • Die Bohnen in ein Sieb geben, gut waschen und abtropfen lassen
  • Den Speck und die Zwiebel fein würfelig schneiden und in einer Pfanne anrösten.
  • die Wurst (Knacker) grob schneiden und ebenfalls der Pfanne beifügen und leicht anrösten.
  • Die Bohnen daruntermischen
  • das Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz mitrösten.
  • Den edelsüßen und den scharfen Paprika sowie den fein geschnittenen Knoblauch hinzufügen und kurz rösten.
  • Das Ganze mit einem Spritzer Essig ablöschen und mit der Suppe aufgießen.
  • die restlichen Gewürze beifügen und zugedeckt ca. 15 bis 20 Minuten dünsten. (bis die Bohnen weich sind)

Anmerkung

Dazu servieren wir Weißbrot oder manchmal auch Salat.

Mehr Bilder gibt es auf meiner Facebook-Seite
https://www.facebook.com/foodmitei/

Mehr Rezepte gibt es unter:
http://foodmitei.com/category/rezepte/

wie hat der Beitrag gefallen?

verwende die Sterne um zu bewerten!

durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag nicht nützlich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!